images/your_balance_print.png

Inspiration März 2021

Veröffentlicht: Freitag, 26. März 2021 07:47

Der achtgliedrige Yogaweg - Dhyana – der Umgang mit dem Geist

Dhyana - Meditation - Ruhe des Geistes

Dhyana ist die Weiterführung von Dharana, der Konzentration. Während wir bei der Konzentration darauf achten, dass wir bewusst und aktiv den Fokus der Konzentration halten, fliesst der Strom der Aufmerksamkeit in der Meditation von alleine. Jetzt gibt es nichts mehr zu tun, sondern nur noch zu sein.

 

Meditation ist reine Achtsamkeit, reines Gewahrsein, reines Da-Sein. Nicht mehr und nicht weniger. Sie ist ein Zustand, der dann entsteht, wenn unser Geist ganz wach, ruhig und stabil ist.

Mini Meditation

Lausche auf deinen Atem, nimm das Ein- und Ausatmen wahr, ohne den Atemfluss beeinflussen zu wollen

 

Dem Buch ‚Der kleine Alltags-Yogi‘ von Anna Trökes entnommen.

 

„Im Zustand von Dhyãna sind alle Aktivitäten unseres Geistes in einem ununterbrochenem Fluss nur auf dieses Objekt ausgerichtet." Patañjali, Yoga-Sûtra 3.2.

 

Zitate von Homer, griechischer Diechter

Ein Lachen, unauslöschbar, lässt den Himmel erbeben 

Mancher Menschen Weltanschauung, ist nur eine Geldanschauung

Die Seele ist wagemutig, wenn sie viel Unglück erfahren hat

Sind doch den Menschen nur wenige Tage beschieden