images/your_balance_print.png

Inspiration Mai 2021

Veröffentlicht: Montag, 24. Mai 2021 11:33

Der achtgliedrige Yogaweg – Meditation und Gedanken

Meditation = Nicht-denken, das ist ein Missverständnis, dass sich standhaft hält, das aber ganz einfach falsch ist.

 

Beim Meditieren geht es darum, seine Gedanken zu beobachten und bewusst wahrzunehmen. Nicht-denken, das können wir gar nicht. Der Job unseres Gehirns ist es zu denken.

Die Natur unserer Gedanken ist, dass sie beweglich und flüchtig sind. Sie entstehen, verweilen kurz und gehen dann wieder.

In der Meditation lernen wir dem Kommen und Gehen der Gedanken einfach zuzuschauen bzw. zuzuhören. Gedanken sind wie die Wellen im Meer.

 

Mini-Meditation für den Alltag – Gedanken-Wellen

Wir nehmen uns einen Moment Zeit. Atmen tief ein und aus, werden ruhig und schliessen die Augen. 

Unsere Gedanken kommen und gehen wieder. Sie sind wie Wellen im Meer. Wir nehmen diese Aktivität bewusst wahr.

 

Zitate von Mutter Teresa

Ich kann nicht die ganze Welt verändern, aber ich kann sie ein bisschen besser machen als ich sie vorgefunden habe

Nicht alle von uns können grosse Dinge tun, aber wir können kleine Dinge mit grosser Liebe tun

Ein fröhliches Herz entsteht normalerweise nur aus einem Herzen, das vor Liebe brennt

Frieden beginnt mit einem Lächeln

Einsamkeit und das Gefühl unerwünscht zu sein, ist die schlimmste Armut