Inspiration August 2018

 

Anleitung

Du bist im Vierfüsslerstand auf der Matte (die Knie sind hüftbreit auseinander, Arme sind unterhalt der Schulter und Finger liegen aufgefächert auf der Matte).

Mit dem Ausatmen schiebst du dein Gesäss in die Höhe, der Po bildet den höchsten Punkt, versuche ihn so weit es geht Richtung Zimmerdecke zu stossen. Um eine möglichst gerade Wirbelsäule in dieser Haltung zu erreichen, versuchst du mit den Händen den Boden wegzustossen.

Wenn möglich, streckst du die Beine durch und setzt die Fersen auf der Matte ab, falls das nicht geht, ist das nicht weiter tragisch. Die Wirkung der Übung ist genauso gut ohne dieses Detail. 

Mit dem nächsten Einatmen kommst du wieder in zurück in den Vierfüsslerstand.

Wiederholung 7-8 Mal, versuche mit der Bewegung in einen Fluss zu kommen.

 

Zitate von Johann Wolfang Goethe, (1749 - 1832), deutscher Dichter

Des Menschen grösster Verdienst bleibt wohl, wenn er die Umstände soviel als möglich bestimmt und sich so wenig als möglich von ihnen bestimmen lässt

Man muss auch der Zukunft etwas überlassen

Man erblickt nur, was man schon weiss und versteht

Mit andern kann man sich belehren, begeistert wird man nur allein

Lieben belebt!