Der Schlüssel um deine Balance zu halten, ist zu wissen wann du sie verloren hast

unbekannt 

 

Achtsamkeit

Der Reiz Achtsamkeit zu praktizieren besteht darin, sich nicht extra Zeit dafür zu nehmen. Du musst nur deinen Geist darin schulen, in den Handlungen des Alltags präsent zu sein, statt dich in deinen Gedanken zu verlieren. 

Weiterlesen …

Blog

Inspiration März 2024

Arme um den Körper schwingen – lösen, lockern, mobilisieren

Während dem Tag Freude, Leichtigkeit und Beschwingtheit zu sich einladen, das gelingt relativ einfach mit dieser simplen Übung. Das Gute daran, sie kann immer und praktisch überall gemacht werden.

Weiterlesen …

Top 5 aus 10 Jahren yourbalance Inspirationen

1/5 Das innere Lächeln - eine Achtsamkeitsübung aus dem Qigong

Die Übung kann im sitzen/liegen/stehen und immer und überall gemacht werden.

Schliesse die Augen (falls das möglich und angenehm ist) und lass hinter deinen Augen ein Lächeln entstehen. Dieses Lächeln breitet sich in deinem Kopf aus bis zum höchsten Punkt des Kopfes.

Dein Lächeln wandert nun durch deinen ganzen Körper (Schultern, Arme, Hände, Finger, Oberkörper, Unterkörper, Beine, Füsse). Spüre nach, was für Körperempfindungen du wahrnimmst (vielleicht spürst du auch nichts, auch das ist möglich).

Wenn du schmerzende Stellen im Körper hast, sende das Lächeln genau an diesen Punkt, das aktiviert die Selbstheilungskräfte.

Zum Abschluss schickst du dein Lächeln in dein Herzzentrum, bewahre es in deinem Herzen.

Lege dann deine Hände auf deinen Herzbereich und spüre dem Lächeln nach.

Nimm einen tiefen und bewussten Atemzug, öffne deine Augen (falls sie geschlossen waren).

 

Zitate von Katie Byron

«Ich weiss nicht», ist eine Menge Freiheit

Wenn du wahre Kontrolle willst, lass die Illusion von Kontrolle los; lass dich vom Leben führen. Es tut es sowieso. Du erzählst dir selbst nur die Geschichte, wie es das nicht tut

Ein Gedanke ist harmlos bis wir ihn glauben. Es sind nicht unsere Gedanken, aber unser Festhalten an unseren Gedanken, die leiden verursachen. An einem Gedanken festzuhalten bedeutet, zu glauben, dass er wahr ist, ohne ihn zu prüfen. Ein Glaubenssatz ist ein Gedanke an dem wir festhalten, oft für Jahre