Inspiration September 2020

 

1 Minuten Übung

Du sitzt aufrecht auf einem Stuhl, mit einem tiefen Ausatmen hebst du die ausgestreckten Arme Richtung Kopf und verschränkst dann die Finger in einander und legst die verschränkten Hände an den Hinterkopf (gerade oberhalb des Halses, so dass der unterste Teil deines Kopfes in deinen Händen ruht).

Du ziehst deine Ellbogen seitlich nach hinten, so dass sich deine Schulterblätter zu einander bewegen. Dein Brustraum öffnet sich. Nun atmest du 2 Mal tief ein und aus.

Nun senkst du das Kinn Richtung Brust (die Hände noch immer verschränkt am Hinterkopf und der Oberkörper gespannt), auch in dieser Stellung atmest du 2 Mal tief ein und aus.

Du richtest deinen Kopf wieder auf und drehst dich noch immer noch mit gespanntem Oberkörper zur rechten Seite, auch hier 2 Mal tief ein- und ausatmen.

Nun drehst du dich zur linken Seite und wieder 2 Mal tief ein- und ausatmen.

Dann löst du die Hände vom Hinterkopf und kreist deine Schulten etwas.

 

Zitate von Heraklit, griechischer Philosoph

Die einzige Konstante im Universum ist die Veränderung

Nichts ist so beständig wie der Wechsel

Alles Leben ist in Bewegung

Die schönste Harmonie entsteht durch Zusammenbringen der Gegensätze

Alles fliesst und nichts bleibt

Eines kommt aus allem, alles kommt aus einem

Die Sonne scheint jeden Tag neu